Bassum          Stuhr            Syke            Weyhe
                                       
Wie sieht es jetzt
vor ihrer Haustür aus?

 
 
 ----------------------------------------------------
Fast alle Kinder und Jugendliche bei uns haben Giftrückstände
in ihren Eierstöcken bzw. Hoden.
25% der Kinder und Jugendlichen sind chronisch krank.
Die Krebserkrankungen von unter 60 jährigen hat sich verdoppelt.
Jährlich ca. 40 Tote durch multiresistente Keime in Bassum, Stuhr, Syke und Weyhe.
----------------------------------------------------
In der Vergangenheit   (zu Hause)
Eltern geben ihren Kinder Essen unbekannter Herkunft, wissend das Gifte enthalten sind.
Sie schimpfen aber wehren sich nicht.
In der Gegenwart   (Kindergarten)
Die Kleinen, die sich sich nicht wehren können, atmen multiresistente Erreger, Nerven-
gift-, Pflanzengift-, Staubwolken von den Feldern ein.
In naher Zukunft   (Frage an Opa)
16 jährige Enkelin: "Opa, hast du davon gewußt?."  "Und warum hast du mich eigentlich
im Stich gelassen?."
----------------------------------------------------
Helfen wir uns gegenseitig   (jetzt)
um aus diesem Teufelskreis heraus zu kommen.

Programm Flyer
hier klick